Mittelbergstraße 35, 88400 Biberach – 07351 51587

Klasse 1a

„Kleine Forscher“ erkunden den Wald mit allen Sinnen
Mit gutem Schuhwerk, wetterfester Kleidung und Rucksackvesper machten sich die Klassen 1a und 1b mit ihren Lehrerinnen Frau Vollmer, Frau Willburger und Frau Pfender-Gawatz auf den Weg zum Burrenwald. Nach einer kleinen Vesperpause auf dem Waldspielplatz kam unser Waldpädagoge, Herr Schall, hinzu und begegrüßte die „kleinen Forscher“ mit ihren Lehrerinnen. Trotz anfänglichem Regen machten sich alle hoch motiviert mit dem Auftrag auf den Weg, „Schätze des Waldes “ zu entdecken und gegebenenfalls auch zu sammeln. Die Schätze reichten von besonders schönen Blättern, Zweigen, Baumfrüchten, Wurzeln, Rindenstücken, markanten Steinen, Pilzen, bis hin zu Tierspuren vom Wildschwein, Reh, Eichhörnchen, Dachs und Fuchs. Immer wieder hielt Herr Schall inne, fragte bei den Kindern nach, erklärte beispielsweise wo und wie man Tierspuren finden und erkennen kann oder zeigte durch gezielte Beobachtungsaufgaben den Unterschied zwischen Fichte und Tanne auf. Auch der Geruchssinn wurde geschärft! Nach gut eineinhalb Stunden ging es zurück zum Waldspielplatz, wo das restliche Vesper genüsslich verzehrt wurde, die Schätze ausgebreitet wurden und auch noch Zeit zum Spielen war. Das „Eichhörnchenspiel“ beendete den rundum gelungenen Waldtag und der Bus brachte das „Forscherteam“ wieder zurück zur Schule.

Waldweihnacht der Klassen 1a und 1b

Raus aus dem Schulhaus und rein in den Wald. Eine Weihnachtsfeier der ganz anderen Art haben die beiden ersten Klassen am 17. Dezember im Burrenwald gefeiert.

Kurz nach Einbruch der Dämmerung trafen sich die dick eingemummelten Kinder mit ihren Eltern und ihren Klassenlehrerinnen im verschneiten Winterwald. Kerzen leuchteten den Weg zum Grillplatz, wo bereits ein schönes Lagerfeuer loderte und ein liebevoll angerichtetes Buffet mit allerlei Leckereien auf den Verzehr wartete.

Lange hatten die Kinder für ihren Auftritt auf der „Waldbühne“ im Vorfeld geprobt. Doch wie fühlt sich der Auftritt im dunklen Wald an? Noch dazu, wenn ganz viele Eltern gespannt zusehen? Nach der erfolgreichen Aufführung des Schneeflockentanzes, der Weihnachtswichtelwerkstatt und dem Lichtergedicht ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Bei Kerzenschein und Fackellicht wurden das vielfältige Buffet geplündert, Punsch getrunken und eifrig geplaudert. Im Anschuss waren sich alle einig, dass es ein rundum stimmungsvoller und gelungener Abend im Winterwald war.

Piraten-Training

Viel Spaß hatten „die Piraten “ der Klasse 1a, als es hieß: „Leinen los zum Piratentraining“! Eine besonders beliebte Übung der Bewegungslandschaft war das Hochklettern am großen Klettergerüst mit anschließendem „Sprung ins Meer“. Auch die Rutschpartie ins „Tal“ auf der Weichbodenmatte sowie das Bauen eines Piratenschiffs mit Schaumstoffwürfeln wurden mit Begeisterung angenommen.