Mittelbergstraße 35, 88400 Biberach – 07351 51587

Thomas Horger

Vorstellung der Grundschulförderklasse für interessiert Eltern und Erzieher/-innen

Guten Tag liebe Eltern,

hallo liebe Erzieher/-innen,

im kommenden Schuljahr soll Ihr Kind in die 1. Klasse der Grundschule eingeschult werden.

Ihr Kind ist aber in manchen Bereichen noch nicht ganz schulreif und Sie wurden auf die Grundschulförderklasse aufmerksam gemacht.

Was erwartet nun die Schule von Ihrem Kind?

Viele Fragen sind offen und Sie hätten gerne eine Antwort darauf.

Um Ihnen mehr Sicherheit und Klarheit zu geben, laden wir Sie zu einer Informationsstunde am

 

Donnerstag, den 13. Februar 2020

um 17.00 Uhr im Zimmer Nr. 32 (Klassenzimmer GFK)

 

ein. Unsere Erzieherinnen Frau Schadt und Frau Böhm werden hier gerne Fragen beantworten, die Räumlichkeit zeigen und das Konzept in groben Zügen erklären. Gerne dürfen die Eltern auch Ihre Kinder, welche eventuell die Grundschulförderklasse besuchen sollen, mitbringen.

Auch für Erzieher/-innen in Kindergärten ist ein Besuch sinnvoll, um sich ein besseres Bild zu machen und die Eltern besser beraten zu können.

Wir bitten um Anmeldung im Sekretariat unter der Durchwahl 07351/51-587.

Sollten Sie an diesen Tag keine Zeit haben, wird Sie Ihr Kindergarten, die Kooperationslehrer/-in oder die zuständige Schulleitung Ihrer Grundschule gerne nochmals über die Grundschulförderklasse genau informieren.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse.

Ihr Team der Mittelberg Grundschule

 

Vorstellung GFK 2020

Vorstellung der Mittelberg-Grundschule für kommende Erstklässler

Ihr Kind kommt 2020 in die Schule.

Aber wohin?

Sie wohnen im Schulbezirk der Mittelberg-Schule?

Oder Sie interessieren sich für diese Schule?

Dann möchten wir Ihnen vorstellen

  • wer wir sind,
  • wie wir Schule und Unterricht verstehen,
  • was wir Ihnen und Ihrem Kind bieten und
  • was wir von Ihnen erwarten.

Besuchen Sie uns bei unserem Info-Abend

am Mittwoch, den 15. Januar 2020

um 19.30 Uhr in der Aula

der Mittelberg-Grundschule.

 

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team der Mittelberg-Grundschule

 

Flyer Infoveranstaltung neue Eltern am 15.01.20

Drittklässler als Schulsanitäter ausgebildet

Erstmals an der Mittelberg GS wurden Drittklässler als Schulsanitäter ausgebildet.

Die Schüler werden spielerisch, theoretisch und praktisch an die Grundlagen der Ersten Hilfe herangeführt. Durch diese Ausbildung zum Juniorhelfer sollen Handlungsbereitschaft und soziale Verantwortung gefordert werden. Die Juniorhelfer leisten einen wichtigen Beitrag für das Schulklima, entlasten die Lehrer und können im Ernstfall auch außerhalb der Schule reagieren. Manfred Rommel, Koordinator der Schul- und Jugendarbeit beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Biberach, besuchte die Schüler im Rahmen unserer Schulversammlung und bestätigte den Schulsanitätern seine Unterstützung. Er übergab den Schülern einen Erste-Hilfe-Rucksack mit passender Warnweste und dem Juniorhelfer-Symbol. Der Schülersong der Drittklässler „Erste Hilfe, die ist wichtig“, wie auch ein kleines Theaterstück sollten die anderen Schüler für dieses Thema sensibilisieren.

Juniorhelfer Artikel SZ 11.2019

Autorenlesung zu den Frederick-Wochen mit Autor Matthias Sodtke und den Kl. 2a und 2b

 

Im Rahmen der Frederickwoche besuchten die Klassen 2a und 2b mit ihren Klassenlehrerinnen die Autorenlesung von Matthias Sodtke in der Stadtbücherei. Matthias Sodtke, Autor und Illustrator zugleich, ist der Schöpfer der beiden Figuren Nulli und Priesemut, die nicht zuletzt durch die Sendung mit der Maus bekannt geworden sind.

Matthias Sodtke gelang es, die Kinder mit seinen Geschichten „Oh weh! Oh Schreck! Der Dreck muss weg!“ und „Geteilte Möhre ist doppelte Möhre“ in seinen Bann zu ziehen. Gespannt hörten die Schüler zu, wie die beiden engen Freunde, der Hase Nulli und der Frosch Priesemut, ihren Müll wieder aus dem Fluss fischen, den ein Übeltäter hineingeworfen hatte; später können sie sogar noch den Übeltäter ausfindig machen. Bei der zweiten Geschichte, dem Abenteuer vom Kuchenteilen, erzählte Matthias Sodtke, wie man ein Stück Karottenkuchen mit einer Marzipanmöhre (!) gerecht aufteilt.
Sehr motivierend für die Kinder war auch, dass der Autor parallel zu den beiden Geschichten, die jeweils passenden Bilder an die Wand projizierte. Außerdem sensibilisierte er die Kinder durch Einbinden mit Fragen und Diskussionen, spielerisch für die Müllthematik.
Als Krönung, zum Schluss zeichnete Matthias Sodtke Priesemut und Nulli auf je ein Plakat. Per Verlosung bekam die 2a das Bild von Nulli und die 2b das Bild von Priesemut.

 

Gute Ideen und viel Spaß hatten die Schüler der Klasse 1a beim Ausprobieren von Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten mit dem Fallschirm!

Vorlesetag

 

Am Freitag, dem 15.11.2019 fand der alljährliche bundesweitestatt, der auch an unserer Schule begangen wurde. An den unterschiedlichsten Orten in der Schule lasen insgesamt 20 Personen zeitgleich allen Kindern der Schule Geschichten vor. Neben den Lehrern hatten sich auch einige andere Personen zum Vorlesen bereit erklärt, so z.B. auch der Bundestagsabgeordnete Herr Thomas Dörflinger.

Die Kinder genossen diese exklusive Vorlesezeit sehr.

Radaktionstag mit dem Württembergischen Radsportverband

Am Mittwoch, den 26.06.2019 fand für die Zweit-, Dritt- und Viertklässler der Fahrrad-Aktions-Tag statt.

Für einen Schulvormittag durften die Schülerinnen und Schüler ihre Fahrräder oder ihren Roller von zu Hause mitbringen. Der Württembergische Radsportverband hatte auf dem Pausenhof und im Kirchhof acht verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die Kinder den Umgang mit ihrem Fahrrad erproben konnten. Auch Übungen zur Verkehrssicherheit waren aufgebaut.

Die acht Stationen:

  • einhändig Wäscheklammern ab- und aufhängen
  • eine Vollbremsung durchführen
  • Bälle einhändig fangen + werfen
  • einen Parcours fahren
  • einen Slalom fahren
  • auf-und absteigen üben während dem losfahren
  • über eine Wippe fahren
  • Informationen zu Ernährung und Fitness

motivierte die Schülerinnen und Schüler sehr. Die Sonne lachte an diesem Tag vom Himmel – es war ein rundum schöner und erfolgreicher Vormittag.

Ein ganz besonderer Dank geht an die vielen Eltern, die  uns beim Auf-und Abbau sowie der Durchführung  an den verschiedenen Stationen unterstützt haben.

Hitzefrei? Ohne uns

An heißen Tagen kommen wir mächtig ins Schwitzen. Um dennoch einen kühlen Kopf zu bewahren lassen wir uns etwas einfallen. Wir wählen Orte zum Arbeiten aus, an denen es schattig ist und trinken ausreichend. Und wenn das alles nicht hilft, dann greifen wir zum Gartenschlauch. Für eine nasse Abkühlung mehrmals am Tag sorgten die Lehrer. Der Spaß war riesig. Was für ein Sommer!

Karten und Pläne

Im Sachunterricht beschäftigen sich die Kinder derzeit mit dem Thema Karten und Pläne. Zuerst stellten sie mit Hilfe einer „mental map“ eine Karte von der Schule mit ihrer Umgebung her. Es fiel sofort auf, dass es nicht so einfach ist, sich nur mit so einer Art von Karte zu orientieren. Dazu braucht es eine genauere und genormte Karte. Zum Beispiel eine Landkarte, einen Stadtplan oder ein Satellitenbild.

So wurde die Schule per Satellitenbild gesucht und davon fertigten die Schüler ein Modell der Schule mit Umgebung an. Danach erstellten sie in Gruppen mit Hilfe einer Folie einen Plan ihrer Modelle.